follow the sprachror! Unser Newsletter!

Wollen Sie regelmäßig über aktuelle Dinge in Rohrbach informiert werden? Schicken Sie eine Mail an newsletter@stadtteilverein-rohrbach.de.
Den Newsletter können Sie jederzeit ohne Begründung wieder abbestellen. Eine Mail mit dem Stichwort „Newsletter abbestellen” genügt …

Eltern-Kind-Café für die Jahrgänge 2020 bis 2022

Im Januar 2020 hatte der Stadtteilverein schon einmal zu einem Eltern-Kind-Café eingeladen. Sehr viele Eltern mit ihren neugeborenen Kindern waren dieser Einladung gefolgt. Und sie hatten den Wunsch geäußert, dass der Stadtteilverein das Eltern-Kind-Café unbedingt wiederholen sollte. Doch dann kam Corona und wir konnten die Veranstaltung nicht durchführen. Nun wollen wir das aber schleunigst nachholen. Am 4. Februar findet das nächste Eltern-Kind-Café in der Eichendorffhalle statt.

Da wir drei Jahre pausiert haben, wollen wir auch Eltern von nicht mehr ganz Neugeborenen Gelegenheit geben, sich untereinander und uns kennen zu lernen. Deshalb haben wir das Eltern-Kind-Café in zwei Blöcke geteilt:

  • von 10:00 bis 12:00 Uhr laden wir Eltern mit Kindern des Jahrgangs 2022 ein,
  • von 14:00 bis 17:00 Uhr sind dann Eltern mit Kindern aus den Jahren 2020 und 2021 eingeladen.

Geschwisterkinder sind natürlich ebenfalls willkommen! In der Eichendorffhalle gibt es viele Gelegenheiten, sich kennen zu lernen und auszutauschen … und für die Kinder jede Menge Platz zum Spielen.

Einladungsplakat mit Fotoeines Babys

Der Rohrbacher Veranstaltungskalender

Titelseite des KalendersDie Rohrbacher Vereine haben nach der Pandemie ihre wichtige Arbeit wieder voll aufgenommen. Der Stadtteilverein hat deshalb wie jedes Jahr den Rohrbacher Veranstaltungskalender zusammengestellt, seinen Mitgliedern zugeschickt und in viele Haushalte verteilt. Wenn Sie noch keinen Kalender erhalten haben, finden Sie ihn u.a. bei den Banken, Sparkassen und Apotheken, bei Schreibwaren Hoffmann und in der Buchhandlung am Eichendorffplatz.

… oder zum downloaden …

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Stadtteilvereins Rohrbach,

wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und gibt Anlass, zu reflektieren. Dabei dürfte es vielen von uns dieses Mal besonders schwer fallen, die vergangenen Monate richtig einzuordnen.

Der Krieg in der Ukraine, die anhaltende hohe Inflation, die Energieknappheit und der Klimawandel verunsichern die Menschen. Und auch die Pandemie hat ihren Schrecken noch nicht ganz verloren.

Dennoch fällt mein Jahresergebnis grundsätzlich positiv aus.

Weihnachtsbaum auf dem Rohrbacher Friedhof

Auf Vereinsebene können wir auf ein fast ganz normales Jahr 2022 zurückblicken. Vieles, was in den beiden Vorjahren vermisst wurde, ist wieder möglich gewesen. Rückblickend sind wir sehr zufrieden mit der getanen Arbeit und äußerst dankbar, dass wir so viele sehr erfolgreiche Veranstaltungen gemeinsam durchführen und feiern konnten.

Vielleicht wurde es uns erst durch die fast zweijährige Zwangspause richtig bewusst, wie wichtig Brauchtumsveranstaltungen, soziales Miteinander und geselliges Beisammensein sind. Nicht nur für unseren schönen Ort, sondern auch für uns selbst.

Wir haben 2022 wichtige Meilensteine erreicht, die den weiteren Weg des Vereins ebnen. Allen voran ist es uns gelungen, die vertrauensvolle und so wichtige Zusammenarbeit mit anderen Ortsvereinen bei der diesjährigen Kerwe und darüber hinaus weiter auszubauen. Vielen Dank allen Beteiligten.

Es gibt auch 2023 wieder viel zu tun – umso mehr stehen wir hinter dem Vorhaben, weiter zu machen, Bewährtes zu stärken und Neues anzupacken und voranzubringen.

Es wird wieder viel Engagement erfordern, weshalb wir uns auf die Erholungszeit und die Feiertage freuen. Wir wünschen auch Ihnen besonders schöne und entschleunigte Tage im Kreise Ihrer Lieben und viel Energie für das neue Jahr, in dem hoffentlich nicht allzu viel Zeit vergeht, bis wir uns begegnen dürfen.

 

Ihr Konstantin Waldherr,
Vorsitzender des Stadtteilvereins Rohrbach

Weihnachtsbaum geschmückt vom Turnerbund
Foto: Hans-Jürgen Fuchs

Der Rohrbachkalender 2023 ist da!

Alle Jahre wieder zur Vorweihnachtszeit erscheint in Rohrbach ein spezieller Wandschmuck: der Rohrbachkalender. Er zeigt Motive aus dem Stadtteil, aus Alt-Rohrbach, den neuen Quartieren und aus Rohrbachs üppiger Natur. 2023 findet sich das Tasty bei Nacht im Kalender, Impressionen aus dem Quartier am Turm und Blicke von oben auf Rohrbach-West und den Kühlen Grund. Der Teufel im Höllenstein schmückt das Blatt zu Fasching und es gibt sogar einen Jahrmarkt. Einen ganz kleinen. Auf die Jahreszeit abgestimmt hat Hans-Jürgen Fuchs wieder dreizehn Fotografien aus dem Stadtteil zusammengestellt.

Erhältlich ist der Rohrbach-Kalender 2023 im DIN-A4-Format zum Preis von 9,50 Euro bei der Eichendorff-Buchhandlung in der Karlsruher Straße 50, bei Schreibwaren Hoffmann, Amalienstraße 2a und in der Linden-Apotheke, Lindenweg 2. Die Einnahmen aus dem Verkauf unterstützen auch die Arbeit des Stadtteilvereins, denn 1,50 Euro pro Kalender gehen an den Verein.