join the sprachror! Unser Newsletter: wichtig nicht nur in Krisenzeiten!

Wollen Sie regelmäßig über aktuelle Dinge in Rohrbach informiert werden?
Schicken Sie eine Mail an newsletter@stadtteilverein-rohrbach.de.

Den Newsletter können Sie jederzeit ohne Begründung wieder abbestellen. Eine Mail mit dem Stichwort „Newsletter abbestellen” genügt …

#rohrbachhältzusammen

Der Stadtteilverein Rohrbach leistet einen Beitrag, das Leben in der Krise erträglicher zu machen. Wir halten jetzt zusammen, unterstützen einander und helfen mit zu verhindern, dass es die Schwächsten in unserer Gesellschaft trifft oder die Grenzen unseres Gesundheitssystems gesprengt werden!

Hier findet Ihr:

| Aktuelle Meldungen

| Service in Zeiten von Corona

| Hilfsangebote

| Hilfe für die Seele

| (Veranstaltungs-) Absagen

| Hilfe in anderen Stadtteilen und allgemeine Infos zur Corona-Lage

Zwischenüberschrift. rohrbachhältzusammen

Sie sind auf Hilfe angewiesen?

| Sie sind krank, älter oder durch Vorerkrankungen gefährdet?
| Sie gehören zu denen, die immer für uns da sind? Im Krankenhaus, Pflegeheim, Supermarkt oder LKW …
| Sie kennen jemanden, der Hilfe benötigt?

Titelseite der Infopostkarte: rohrbachhältzusammen in mehreren SprachenDann scheuen Sie sich nicht: rufen Sie uns an. Wir informieren Sie über Hilfsangebote und vermitteln Ihnen Menschen, die gerne helfen!

| Einkaufen zur Post gehen
| Mit dem Hund eine Runde drehen
| einfach nur reden
| bei Problemen mit Handy oder PC helfen …

Wo auch immer der Schuh drückt: Wir versuchen zu helfen!

Bitte rufen Sie uns an:
Telefon 330 330 für Rohrbach oder
Telefon 330 335 für die Südstadt!

Sie möchten gerne Hilfe leisten?

Bitte melden Sie sich bei uns. Wir vermitteln Menschen, die sich über Ihre Hilfe freuen!

#rohrbachhältzusammen …

ist eine Initiative von Stadtteilverein-Rohrbach und Quartiersmanagement Hasenleiser mit Unterstützung durch den

| Stadtteilverein Südstadt,
| das Südstadtbüro,
| den Caritasverband Heidelberg,
| das Team des Fandango,
| den Kinder- und Jugendtreff Hasenleiser,
| das Mehrgenerationenhaus Heidelberg,
| den punker,
| die Evangelische Melanchthongemeinde,
| das Seniorenzentrum

und viele hilfsbereite Menschen

 

Zwischenüberschrift

Nicht alles ist abgesagt: Der Osterbrunnen

Auch der Stadtteilverein musste alle seine Veranstaltungen in den nächsten Wochen absagen. Nicht aber das Schmücken des Osterbrunnens. Das hat sich Heide Kaltschmidt nicht nehmen lassen. Und so erfreut uns der bunt geschmückte Brunnen am alten Rathaus auch im Frühjahr 2020!

Der Brunnen am Alten Rathaus ist österlich geschmückt.

Nicht alles ist abgesagt: Der Frühling

Die Natur kümmert sich herzlich wenig um unsere Corona-Sorgen. Zum Glück. Der Frühling ist da – schön wie immer.

Frühlingsweise mit Streuobstbäumen im Gegenlicht der Sonne, die gerade aufgeht. Rohrbacher Feld.

Hilfe für die Seele …

In Krisenzeiten braucht auch die Seele Hilfe. Deshalb hat die Evangelische Melanchthongemeinde Liturgien für zuhause erstellt, zum Ansehen und nachlesen.

Fritz Ullmer, katholischer Pfarrer im Ruhestand, versucht mit seinen Gedanken dazu beizutragen, dass Christen in der Karwoche und an Ostern mit Zuversicht in die Zukunft blicken können. Mehr dazu …

Die Vorleseseiten des Stadtteilsvereins …

… waren eine wunderbare Idee. Aber leider ein bisschen Käptn Blauäugig. Denn das darf man nicht. Also vorlesen darf man schon. Aber nicht über das Internet, sondern nur privat. Sonst ist das eine Urheberrechtsverletzung. Und das geht gar nicht. Auch nicht, wenn sonst gar nichts mehr geht. Deshalb mussten wir notgedrungen die Texte wieder von unserer Seite nehmen. Alle Texte? Nein nicht alle. Ein kleiner Text hält Stand, denn hier sind Autorin und Vorlesende dieselbe Person. Dann darf man das.

Was also tun? Man kann Texte vorlesen, bei denen der Autor mindestens seit 71 Jahren verstorben ist. Oder diese Situation weckt die Kreativität in euch? Wenn man schon nicht öffentlich vorlesen kann, kann man immer noch selbst schreiben! Also schreibt und lest und schickt es uns! Eure Texte schickt uns als mp3 oder mp4 mit einem kurzen Text dazu: Was wird vorgelesen? Von wem ist der Text? Wer liest vor?

Eure Texte werden hier veröffentlicht …

Zeichnung: eine märchenhafte Landschaft mit fantastischen Bäumen und Eisenbahnen auf deren Ästen.

 

Zwischentitel: Service in Zeiten von Corona

Die Gastronomie hat es besonders schwer in diesen Zeiten. Deshalb lassen sich viele etwas einfallen, um trotzdem für ihre Kunden da zu sein:

Angebote in Handel, Gastronomie etc.
Buchhandlung am Eichendorffplatz

Hier erhaltet Ihr weiterhin Lesestoff! Ein Fahrer liefert die bestellten Bücher versandkostenfrei innerhalb Heidelbergs aus und stellt sie einfach vor die Tür. Es liegt eine Rechnung bei, die man dann überweisen kann.

Telefonisch: 06221-373837
(Mo - Fr 9 - 17 Uhr)

per E-Mail an info@buchhandlung-eichendorffplatz.de

oder den Online-Shop:
www.buchhandlung-eichendorffplatz.de

Baan Thai Mitnahme-Service

Max-Joseph-Str. 1
69126 Heidelberg-Rohrbach
Telefon: 06221 302196

Zur Website …

Fandango … macht etwas besonderes. Es wendet sich an Rohrbach und die Welt und bietet konkrete Hilfe für Altere, Kranke an. Deshalb finden Sie den Fandango-Post auch unter „Hilfsangebote”.

Herrenwiesenstraße 2/1
69126 Heidelberg

Telefon 06221/7161621

Indian Palace Heidelberg

… bietet täglich (außer Montag) Speisen zum Mitnehmen an von 12:00-14:00 Uhr & 18:00 – 20:00 Uhr.

Vorbestellungen sind per Telefon oder Mail möglich.

 

Karlsruherstr. 74
69126 Heidelberg

Telefon: 06221 600710
E-Mail: indianpalaceheidelberg@gmail.com

Zur Website …

Traube Rohrbach

Wir bieten täglich von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 20 Uhr einen Take Away- sowie Lieferservice an. Es gibt eine Auswahl unserer Speisen sowie Weine zum Abholen oder Liefern (Heidelberger Stadtgebiet). Unsere Karte online auf unserer Website www.traube-heidelberg.de einsehbar.

Außerdem finden Sie bei uns verschiedene selbstgemachte Pestos und andere Feinkost, sowie Weine für ein leckeres Essen in den eigenen vier Wänden. Bestellt und bezahlt werden kann am besten online völlig kontaktlos (per Sofortüberweisung, Girocard, Kreditkarte, Google Pay oder Paypal).

Rathausstraße 75
69126 Heidelberg

Zur Website …

Roter Ochsen … bietet fast alle Speisen zum Abholen an

Rathausstr. 55
69126 Heidelberg

Telefon 06221 393134, Roterochsen@aol.com

Illegally Tasty
… bietet Mitnahme (take away) an und bittet, vorher anzurufen. Die Preise sind wie immer und pro telefonischer Bestellung gibt es einen Beilagensalat und zwei Kugeln Eis als Dankeschön fürs abholen!
Ebenfalls bieten wir einen Lieferservice ab 20 Euro Bestellwert an. Auch hier gibt es pro Bestellung einen gratis Beilagensalat !
Nudeln ohne Soße gibts bei ebenfalls ab 5,50 Euro pro 500 gr (take away oder Lieferung (über 20 euro )
Lieferservice nur in Rohrbach!
 

Rathausstraße 58
69126 Heidelberg

Mobil 0152 29555779
Telefon 0152 29560986

Zur Website …

Obstbau Pfisterer

… bietet einen Corona - Lieferservice: „Gehören Sie zur Risikogruppe? Sind Sie in Quarantäne oder erkältet oder haben Sie einfach Angst aus dem Haus zu gehen?
Bleiben Sie zu Hause! Wir beliefern Sie, wenn Sie in Kirchheim oder Rohrbach wohnen! Rufen Sie uns einfach an unter 06221 - 712326 täglich (außer sonntags) bis 12 Uhr. Sie erhalten noch am gleichen Tag gegen Nachmittag die Lieferung mit unseren frischen Waren! Ab 20€ Einkaufswert liefern wir kostenlos, ansonsten berechnen wir 5€. Und keine Panik, wir haben immer genügend Ware, schließlich produzieren wir Lebensmittel!”

Hagellachstrasse 2
69124 Heidelberg

Telefon 06221 712326
Mobil 0160 96622949

Zur Website …

Marktschwärmerei Heidelberg

… bildet eine zuverlässige und hilfreiche Versorgung der Bevölkerung und ist ausdrücklich nicht von einer Schließung betroffen. Außerdem bringen wir älteren, gefährdeten Menschen Ihren Enkauf direkt nach Hause.

Man kann also beruhigt bestellen und am Freitag seinen Einkauf abholen.

Zur Website

Die Linde

… bietet ebenfalls Essen zum Abholen! Und zwar ab Freitag, dem 27. März jeweils freitags und samstags von 12 bis 19 Uhr und sonntags bis 18 Uhr.

Telefon: 06221 307 800
(ab 11 Uhr Bestellannahme)
E-Mail: bestellung@die-linde.com

Zur Website …

Heidelberger Dachsbuckel

 

… versendet oder liefert Weine und Edelbrände wie gewohnt nach Hause: ab sofort bis einschließlich Ostern ab einer Bestellung von 12 Flaschen versandkostenfrei.

Telefon: 06221 381931
e-Mail: hd.dachsbuckel@t-online.de

Zur Website …

 

Zwischentitel: Hilfsangebote in Rohrbach

Titelseite der Infopostkarte: rohrbachhältzusammen in mehreren SprachenVöllig zu Recht kann man sich über menschen ärgern, die das kleinste bisschen Rücksicht vermissen lassen und sich verhalten, als sei die Pandemie ein vorgezogener Sommerurlaub. Aber das darf den Blick nicht verstellen, dass immer mehr freiwillig und kostenlos Hilfe anbieten für diejenigen, die durch das Virus am meisten gefährdet sind. Das ist echtes nachbarschaftliches Engagement. Danke dafür!

#rohrbachhältzusammen …

ist eine Initiative von Stadtteilverein-Rohrbach und Quartiersmanagement Hasenleiser mit Unterstützung durch den Stadtteilverein Südstadt, das Südstadtbüro, den Caritasverband Heidelberg, das Team des Fandango, den Kinder- und Jugendtreff Hasenleiser, das Mehrgenerationenhaus Heidelberg, den punker, die Evangelische Melanchthongemeinde, das Seniorenzentrum und viele hilfsbereite Menschen. Menschen, die sich bei uns gemeldet haben vermitteln wir über unsere Telefonhotline: Bitte rufen Sie uns an: Telefon 330 330 für Rohrbach oder 330 335 wenn Sie in der Südstadt wohnen!

Sie möchten gerne Hilfe leisten?

Bitte melden Sie sich bei uns. Wir vermitteln Menschen, die sich über Ihre Hilfe freuen!

Weitere Hilfsangebote in der Initiative #rorbachhältzusammen

  • Fandango hilft – Nachbarschaftshilfe Rohrbach | Das Fandango verfügt mittlerweile über ein gewachsenes Netzwerk von über 20 freiwilligen Helfer*innen. Scheut euch nicht, euch ans Fandango zu wenden! MELDET EUCH jederzeit unter 0152-26781495, jimmy.kneipp@web.de oder Facebook. GEMEINSAM und SOLIDARISCH werden wir den Virus und die Krise überstehen! HALTET ZUSAMMEN und ABSTAND!
  • Die Melanchthongemeinde in Heidelberg-Rohrbach hilft u.a. mit Essenspaketen | Die Pakete enthalten haltbare Grundnahrungsmittel wie: Brot, Käse, Wurst, Tee, Honig … Für Familien können sie auch Babygläschen und Windeln enthalten. Die Pakete sind für alle, die gerade nicht selbst einkaufen können, ob aus finanziellen Engpässen oder aus Gründen der Quarantäne oder Gebrechlichkeit. Melden Sie sich bei einer der beiden Pfarrerinnen. Dort können Sie auch anrufen, wenn Sie jemanden zum Reden brauchen oder Hilfe anbieten möchten. Pfarrerin Tanja Dittmar, Tel. 3373058 | Pfarrerin Sibylle Baur-Kolster, Tel. 714493. Finanziert wird die Aktion über den Diakonieverein der Melanchthongemeinde. Spenden können Sie richten an: Evangelische Melanchthongemeinde; Volksbank Kurpfalz, IBAN DE85672901000060213208.
  • Mehrgenerational – Solidarisch! | Brauchen Sie Hilfe? Fehlen Ihnen Kontakt und Möglichkeiten des Austausches? Haben Sie eigene Ideen für Hilfsangebote? Wir bieten, wie viele andere Heidelberger Organisationen, unsere Hilfe an oder vermitteln Sie weiter. Möglichkeiten der Kontaktaufnahme: Christina.egerter@habito-heidelberg.de | 0177 8695964 (Telefontermine können wir persönlich abstimmen, Erreichbarkeit von 10-12 und 16-18h täglich) | Brief an Christina Egerter in Briefkasten habito&MGH in der Heinrich-Fuchs-Str.83 einwerfen.
  • der punker | … hat ein Netzwerk von Privatpersonen zusammengestellt, die Unterstützung und Hilfe anbieten können bei folgenden Aktivitäten: Die Koordination der Anfragen übernimmt Valentina Schenk, die Sie im Bedarfsfall schnell und unkompliziert über valentina.schenk@live.de erreichen. Aktuelle Infos auch über www.derpunker.de
  • Das Seniorenzentrum Rohrbach | … kann zwar seine Kurse und Veranstaltungen aktuell nicht mehr anbieten, trotzdem sind die Sozialpädagoginnen Milena Rutschmann und Gabriele Riedke-Dschangaei nach wie vor telefonisch unter 06221 334540 und per E-Mail unter szrohrbach@dwhd.de für Sie erreichbar. Ältere Menschen aus dem Hasenleiser, die sich nicht selbst versorgen können, haben zudem die Möglichkeit, bis 13:00 Uhr am Vortag im Seniorenzentrum Mittagessen für 5 € (für Inhaberinnen und Inhaber des Heidelberg Passes 1 €) zu bestellen und dies vor Ort abzuholen. Das Team der Begegnungsstätte ist weiterhin für Sie da!
  • Übrigens … | Die Feuerwehr, das Rote Kreuz, die Polizei, die Menschen, die in Kliniken und Pflegeeinrichtungen arbeiten, die in den Supermärkten und beim Metzger, Bäcker oder im Zeitschriftenladen an der Kasse stehen, die in ihren LKWs Essen, Medikamente etc. zu uns bringen …
    … sie alle sind wie immer für uns da. Danke! Passt auf Euch auf und bx+! (Bleibt xund!)

Hilfsangebote anderswo …

… finden Sie hier …

 

Zwischenüberschrift: Hilfe für die Seele …

Liturgien für Zuhause

In Krisenzeiten braucht auch die Seele Hilfe. Deshalb hat die Evangelische Melanchthongemeinde Liturgien für zuhause erstellt. Zum Ansehen und nachlesen.

Pfarrerin Dittmar beim Gottesdienst

Die Melanchthongemeinde informiert

Einladung zum gleichzeitigen Gebet während des Glockengeläutes

Der Stundenschlag der Glocken erinnert daran, dass alle Zeit in Gottes Händen steht. Die Glocken rufen normalerweise zum Gottesdienst zusammen. Das ist derzeit nicht möglich. Als Zeichen der Verbundenheit laden Kirchen ein zum gleichzeitigen Gebet während des Glockengeläuts. Die Glocken der Melanchthonkirche in Rohrbach hörte man bisher morgens um 10.00 Uhr und abends um 18.30 Uhr. Die Glocke, die um 10.00 Uhr zu hören ist, ist die Hoffnungsglocke, ihre Inschrift lautet: „Wohl dem, der seine Hoffnung setzt auf den Herrn.“ Psalm 50,4 und sie zeigt eine Taube mit einem Ölzweig im Schnabel. Um 18.30 Uhr ist die Glaubensglocke zu hören. Ihre Inschrift lautet: „Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.“ 1. Johannes 5,4, und ein Fisch ist auf ihr zu sehen, das Zeichen der frühen Christen.

Ab dem 21.3.2020 erklingen in ganz Heidelberg die Kirchenglocken gleichzeitig um 12.00 Uhr. Deshalb stellen wir unser Geläut der Hoffnungsglocke von 10.00 Uhr auf 12.00 Uhr um, um die Gleichzeitigkeit zu ermöglichen. So laden wir Sie ein zum gleichzeitigen Gebet morgens um 10.00 Uhr (in ganz Heidelberg) und abends um 18.30 Uhr, in freier Form, das Vaterunser sprechend oder wie z.B. in folgender Form:

Um 12 Uhr mit der HOFFNUNGSGLOCKE

„Wohl dem, der seine Hoffnung setzt auf den Herrn.“ und so möchte ich meine Hoffnung nicht aufgeben und dir, Gott anvertrauen, was mich bewegt:

- Ich bete für die Verantwortlichen in der Regierung
- für die Kranken und für alle Ärzte, Ärztinnen und Pflegenden
- für die Einsamen und für die Trauernden
- für die um ihre Arbeitsplätze Angst haben
- für die Kirchen und den Glauben
- für meine Lieben: …

Vater unser im Himmel geheiligt werde dein Name dein Reich komme
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden
unser tägliches Brot gib’ uns heute
und vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unsern Schuldigern
und führe uns nicht in Versuchung sondern erlöse uns von dem Bösen
denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen

Um 18.30 Uhr mit der GLAUBENSGLOCKE

„Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.“ Und so wenden wir uns zu Dir, ewiger Gott, mit unserem Glauben und unseren Zweifeln, und bitten dich bleibe bei uns an diesem Abend und geleite uns im friedlichen Schlaf durch die Nacht. Lass unsere Gedanken und unser Herz zur Ruhe finden.

Vater unser im Himmel geheiligt werde dein Name dein Reich komme
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden
unser tägliches Brot gib’ uns heute
und vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unsern Schuldigern
und führe uns nicht in Versuchung sondern erlöse uns von dem Bösen
denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen

Allgemeine Informationen der Melanchtongemeinde

GOTTESDIENSTE, ANDACHTEN, GRUPPEN und Kreise können derzeit aufgrund der aktuellen Lage und zur gegenseitigen Fürsorge leider nicht stattfinden.
Das Pfarramt ist für Sie telefonisch erreichbar

  • Montags
    10.00 – 12.00 Uhr Tel.: 06221/390980
    14.00 – 16.00 Uhr Tel: 06221/374811
  • Dienstags
    10.00 – 17.00 Uhr Tel.: 06221/374811
  • Mittwochs:
    10.00 – 12.00 Uhr Tel.: 06221/374811
    14.00 – 16.00 Uhr Tel.: 06221/390980
  • Donnerstags
    00 – 12.00 Uhr Tel.: 0622/374811
    14.00 – 16.00 Uhr Tel.: 06221/390980
  • Freitags
    10.00 – 12.00 Uhr Tel.: 06221/374811

E-Mail: Melanchthongemeinde.heidelberg@kbz.ekiba.de

Die Pfarrerinnen sind für Sie zu erreichen

  • Pfarrerin Tanja Dittmar: Tel.: 06221/3373058 und per Email: Tanja.Dittmar@kbz.ekiba.de
  • Pfarrerin Sibylle Baur-Kolster: Tel.: 06221/714493 und per Email: Sibylle.Baur-Kolster@kbz.ekiba.de

Nachbarschaftshilfe

Wenden Sie sich an die Gemeinde,

  • wenn Sie Fragen haben,
  • Hilfe und Unterstützung brauchen, Hilfe anbieten möchten oder
  • einfach jemanden zum Reden brauchen.

Wir danken allen, die sich in der Nachbarschaftshilfe engagieren möchten, derzeit sind wir am planen, wie das geschehen kann. Im Moment ist die Bereitschaft zu helfen noch größer als die Nachfrage. Herzlichen Dank allen, die sich bereits engagieren und ihre Unterstützung signalisiert haben. Im Pfarramt werden die Hilfsangebote gesammelt und koordiniert. Wir sind dankbar auch für weitere Hinweise, Anregungen und Ideen, wie wir in dieser Zeit als Kirche in und für Rohrbach da sein können und wo wir gebraucht werden.

Trauerfeiern

… finden weiterhin statt, doch sind nur Beisetzungen mit persönlichen Worten direkt am Grab im engsten Familienkreis mit einer Teilnehmerzahl von höchstens 10 Personen möglich.

Weitere Informationen

  • finden Sie über die Internetseite der Evangelischen Kirche in Heidelberg: ekihd.de.
  • „Kirche begleitet“ so heißt der Internetauftritt der Landeskirche in Baden. Dort finden Sie aktuelle Informationen, Gedankenanstöße und Videoandachten:
  • ekiba.de/kirchebegleitet.
  • Die Evangelische Kirche in Deutschland hat auf ihrer Seite mediale Gottesdienst- und Andachtsangebote zusammengestellt:
    https://www.ekd.de/kirche-von-zu-haus-53952.htm
  • Telefonseelsorge: 0800/1110-111; httpps://online.telefonseelsorge.de
  • Kinder- und Jugendtelefon unter 116111; https://www.nummergegenkummer.de

Texte zu Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern

Fritz Ullmer, katholischer Pfarrer im Ruhestand, versucht mit seinen Gedanken dazu beizutragen, dass Christen in der Karwoche und an Ostern mit Zuversicht in die Zukunft blicken können.

  • Haben wir Jesus verstanden? Nach Meinung vieler Frommen stand Jesus damals auf der falschen Seite. Seine Antwort auf den Vorwurf, er setze sich mit unmöglichen Leuten an einen Tisch: „Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder“ (Mt 9,12 f). Wenn dieses Wort Jesu auch Auftrag an unsere christlichen Gemeinden von heute ist, dann dürfen nicht nur „unsere Leute“ die Zielgruppe unserer Gemeindearbeit sein, sondern auch Leute, die schwierig sind und wenig Erfreuliches zu bieten haben. Lesen Sie Pfarrer Ullmers Gedanken zu Gründonnerstag
  • Ein gekreuzigter Messias? In unzähligen erschütternden Kreuzesdarstellungen hat die christliche Kunst später diese Niederlage Jesu festgehalten, am dramatischsten wohl Matthias Grünewald: der furchtbar zerschundene Leib Jesu hängst hilflos zwischen Himmel und Erde, von Gott und den Menschen verlassen. Wo war denn da Gott? So möchte man fragen. Und wo war er in Auschwitz? Wo ist er in Syrien oder in den Hungerländern? Lesen Sie Pfarrer Ullmers Gedanken zu Karfreitag
  • Ostern gehört den Glaubenden! Dieses Fest ist – auch unabhängig von der Corona-Pandemie - herber als Weihnachten; denn es lässt sich nicht trennen vom Karfreitag. Darum lässt sich der Osterglaube auch nicht verkitschen, höchstens verdrängen. Der Osterhase ist nur eine Verlegenheitslösung, eigentlich ein Überbleibsel aus heidnischer Zeit, ein billiger, ja lächerlicher Ersatz für den auferstandenen Christus. Lesen Sie Pfarrer Ullmers Gedanken zu Ostern

 

Zwischentitel: Ausserhalb Rohrbachs …

  • Stadtteilverein Rohrbach
    Die Corona-Krise geht leider auch an den Stadtteilen nicht spurlos vorbei. Abgesagt sind der Sommertagszug, der Ostermarkt und der nächste Verzähldisch. Auch das Heimatmuseum ist geschlossen. Auch die Jahreshauptversammlung am 3. April muss auf einen späteren Termin verschoben werden.
  • Nein, sie müssen es nicht länger erklären: Das 110-jähriges Jubiläum der Sängereinheit am 25.04 wird auf einen späteren Termin verlegt. Die Sängereinheit wird das aber selbstverständlich nachfeiern!! Ob es noch in diesem oder im nächsten Jahr als 111-jähriges Jubiläum sein wird noch in den Sternen. Ihr hört von der Sängereinheit …
  • Das Maiansingen des MGV Liederkranz 1904, geplant für den 30.04.2020 in der Eichendorffhallemuss leider auch abgesagt werden!
  • Auch der punker muss alle Veranstaltungen in naher Zukunft absagen. Betroffen sind das Konzert der Nachtigallen am 24. April, der Weinberglauf am 9. Mai und das Wiesenfest.

 

Zwischentitel: Ausserhalb Rohrbachs …

»Heidelberg solidarisch«

… ist eine Initiative bestehend aus den Jusos, der Grünen Jugend, der Jungen Union, den Jungen Liberalen, der Linksjugend und dem Stadtjugendring. Sie versucht Menschen in Nachbarschaftshilfen in Heidelberg zusammenzubringen. Helfer*innen können sich über deine Homepage mithilfe eines Formulars anmelden und werden in eine Datenbank aufgenommen. Für Menschen in Risikogruppen gibt es eine Telefonnummer, die an eine Art Call-Center angeschlossen ist, sodass wir dann Helfer*innen aus dem jeweiligen Stadtteil vermitteln können.

Weitere Hilfsangebote

  • Kirchheim
    „Liebe Kerchemer, die Bonhoeffer Gemeinde errichtet gerade ein Hilfenetzwerk für alle Menschen die in dieser Krise Unterstützung brauchen. Dazu vernetzen wir uns auch mit anderen Gruppen. Bitte meldet euch wenn ihr jemanden kennt der Hife benötigt. Auch wenn ihr helfen wollt, könnt ihr euch gern melden. Zur Zeit koordiniere ich die Hilfsangebote und die Hilfsanfragen. Danke! dagmar.wellenreuther@arcor.de | 0178 1970468 oder 718680.”
  • Neuenheim, Handschuhsheim, Altstadt und Bergheim
    Unterstützung in schwierigen Zeiten. Jeden Tag neue schlechte Nachrichten - Corona hat uns fest im Griff. Auch wenn uns die Situation Angst macht, so zeigt sich doch auch, was uns Heidelberger*innen ausmacht: Wir halten zusammen. In den letzten Tagen sind viele Helfer*innen-Netzwerke entstanden, die Unterstützung für ältere und kranke Menschen anbieten, die das Haus nicht mehr verlassen können oder wollen. Ob der Gang zur Apotheke, ein Einkauf oder andere Erledigungen - all das nehmen wir Ihnen gerne ab. Melden Sie sich bei uns!
    _ Team Neuenheim 06221-729239
    _ Team Handschuhsheim 01573-3962043
    _ Team Altstadt 0177-9245236
    _ Team Bergheim 0178-3049976

Allgemeine Infos zur Corona-Lage vor Ort …

Mehr erfahren …

Mitmachen …

es gibt viele Möglichkeiten sich bei uns zu engagieren – hin und wieder mal oder regelmäßig.